Die Juniorwahl an der Tilly-Realschule

„Jede Stimme zählt!“ hieß es am Freitag, den 24. September 2021, auch an der Tilly-Realschule. Im Rahmen der Juniorwahl zur Bundestagswahl durften die achten, neunten und zehnten Klassen Demokratie üben und erleben.


Wie bei der richtigen Bundestagswahl auch hatten die Schülerinnen und Schüler zwei Stimmen: die Erststimme, mit der eine Kandidatin / einen Kandidaten des Wahlkreises gewählt werden konnten und die Zweitstimme, die einer Partei gegeben werden konnten.


Selbstverständlich gab es ein eigens dafür errichtetes Wahllokal mit Wahlkabinen, um eine geheime Stimmabgabe zu ermöglichen und einer Wahlurne, in die die Wahlzettel schließlich geworfen wurden. Die WahlhelferInnen aus den 10. Klassen, die die Wahl leiteten und betreuten, übernahmen aktiv Verantwortung und sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Wahl.


Wie die hervorragende Wahlbeteiligung von über 90% zeigt, wurde die Juniorwahl an der Tilly-Realschule von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen.


Die Wahlergebnisse der Tilly-Realschule sowie die Gesamtergebnisse der Juniorwahl können in den Grafiken gesehen werden. B


eide Ergebnisse unterscheiden sich deutlich von den Ergebnissen der „richtigen“ Bundestagswahl und zeigen, wie wichtig es ist, den Jugendlichen bereits jetzt eine Stimme zu geben, denn sie sind die WählerInnen von morgen!


Nadja Proger und Isabel Koch





Neuigkeiten