Bundesweiter Vorlesetag

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages am Freitag, 17.11.2017, besuchte ein Großteil der R7b das Altenheim Matthäusstift in der Östlichen Ringstraße. Dort trugen die Schülerinnen und Schüler Witze und kurze Texte von Heinz Erhardt vor, um für die Senioren einen unterhaltsamen Nachmittag zu gestalten. Besonders schön war, dass die Klasse nicht nur zum Vorlesen kam, sondern auch die Gelegenheit erhielt, verschiedene Gesellschaftsspiele („Mühle“ oder „Mensch ärgere dich nicht“) mit den Bewohnern zu spielen. Insgesamt verbrachten wir einen tollen Nachmittag im Matthäusstift und hoffen, dass wir die Senioren in der Adventszeit nochmals besuchen können.

M. Hackner



Jedes Jahr veranstaltet die Stiftung Lesen den bundesweiten Vorlesetag. Ziel dieser Aktion ist es, Lesefreude zu vermitteln. Und dabei spielt es keine Rolle, ob Kinder älteren Menschen vorlesen oder Jugendliche kleinen Kindern anhand von Bilderbüchern spannende Geschichten erzählen. Aus diesem Grund machten sich am Freitag 11 Schülerinnen und Schüler aus der Klasse R6b auf den Weg in einen Kindergarten, wo sie schon voller Freude erwartet wurden. Die Kleinen lauschten gespannt den Geschichten, welche die Großen ihnen vorlasen. Während die Vorschulkinder den Erzählungen der quirligen Hexe Lilly folgten, begaben sich die ganz kleinen Kindergartenkinder auf große Safari und begegneten in einem Bilderbuch zahlreichen wilden Tieren. Ein gemeinsames Lied bildete den Abschluss dieser tollen Aktion!

K. Sedlmeier





Neuigkeiten